Das Bewerbungsgespräch: Was ist zu beachten?

Händeschütteln

Die Bewerbung für einen Arbeitsplatz ist ein enorm wichtiger Vorgang, der nicht auf die leichte Schulter genommen werden sollte und bei dem es viele Dinge zu beachten gibt. So manche Bewerber schenken dem Bewerbungsprozess zu wenig Aufmerksamkeit und tappen dann in beliebte Fallen. Damit es nicht soweit kommt und Ihr die wichtigsten Schritte kennt, habe ich euch letztes Mal bereits gezeigt, wie man zu passenden Stellenangeboten eine Bewerbung schreibt. Heute möchte ich nun auf den nächsten wichtigen Schritt eingehen: das Verhalten beim Bewerbungsgespräch.

Nachdem man das Bewerbungsanschreiben formuliert und weggeschickt hat, heißt es warten. Bis eine Antwort von der jeweiligen Personalabteilung eintrifft, kann durchaus eine ganze Weile dauern, also nicht gleich verzweifeln, wenn nach ein paar Tagen noch nichts angekommen ist. Und auch bei einer Absage sollte man nicht gleich deprimiert den Kopf in den Sand stecken, sondern vielmehr weiter suchen! Die Wenigsten werden direkt nach der ersten Bewerbung eine Einladung zu einem Bewerbungsgespräch erhalten!

Konnte man in seinem Anschreiben überzeugen und die Personalmanager interessieren sich für den Bewerber, wird eine Einladung zu einem Bewerbungsgespräch folgen. Auf was man sich nun einstellen sollte und auf was Personalchefs achten, soll im Folgenden beschrieben werden.

Vorbereitung

Ein wesentlicher Punkt, der mit darüber entscheiden kann, ob Sie die Stelle bekommen oder nicht, ist Ihre Vorbereitung auf das Gespräch. Machen Sie sich schlau darüber, was das Unternehmen ausmacht, welche Philosophie und Leitkultur diese praktiziert und welche aktuellen Projekte das Unternehmen betreibt oder welche Ereignisse und Nachrichten mit dem Unternehmen in Verbindung stehen. Möglicherweise können Sie ihr Wissen an einer passenden Stelle im Gespräch einbringen und dadurch positiv auffallen. Außerdem sollten Sie mögliche Standardfragen kennen und passende Antworten darauf überlegen. Wie schlagfertig sie auf solche Fragen reagieren, können Sie in diesem Quiz testen.

Auftreten

Eine gute Vorbereitung lässt sie sicher und selbstbewusst in das Gespräch gehen. Beides sind Eigenschaften, die in einem Vorstellungsgespräch wichtig sind. Allerdings schadet auch etwas Nervosität nicht, sondern macht sie im Gegenteil menschlicher. Ein zu abgeklärter und lässiger Bewerber erweckt eher den Eindruck, sich nicht sonderlich für die Stelle zu interessieren.

Achten Sie weiterhin auf Ihre Körpersprache. Dies beginnt schon beim Eintreten in das Büro: seien Sie dabei nicht zu zögerlich. Nehmen Sie auf dem Stuhl eine aufrechte Haltung ein und lümmeln nicht herum. Eine Möglichkeit ist auch,  den Personalchef in seiner Haltung zu imitieren. So zeigen psychologische Studien, dass Personen, die sich sympathisch sind, eine ähnliche Körperhaltung einnehmen.

Sonstiges

Natürlich sollten Sie auch auf Ihr Erscheinungsbild achten. Ein gepflegtes Aussehen ist genauso ein Muss wie ordentliche, dem Zweck angepasste Kleidung. Pünktlich zum Gespräch zu erscheinen versteht sich quasi von selbst, denn wer zu spät kommt vermittelt kein besonders positives Bild von sich.

Viele weitere interessante Tipps gibt es hier.

Bildquelle: berlin-pics  / pixelio.de, CC BY-SA 3.0

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Speak Your Mind

*